Tierheim "Renate Lang" in Horb/Neckar

Tierheim Horb
Zurück

Linus

Liebe Interessenten, bitte beachten Sie, Linus ist nicht bei uns im Tierheim und auch die Vermittlung läuft nicht über uns. Wir leisten hier nur Vermittlungshilfe. Bei Fragen usw. wenden Sie sich bitte direkt an die unten angegebenen Kontaktdaten von Frau Buschmann!

Ich brauche ganz dringend Hilfe bei der Vermittlung unseres „Pflegehundes“.
Er ist seit 6 Jahren bei uns bzw. seit 3 Jahren bei meiner Mutter.
Leider hatte meine Mutter einen schweren Herzinfarkt. Der Weg bis zur eventuellen vollständigen Genesung ist mit weiteren OPs und Rehas verbunden und nicht planbar…

Ich versuche nun alles, dass er so schnell wie möglich eine Pflegestelle (wir übernehmen natürlich alle Kosten) oder einen Endplatz bekommt.

Hier die Infos über Linus:

Linus ist ein 11jähriger Tibet Spaniel, Rüde, 10kg, kastriert, keine gesundheitlichen Probleme.

                     Keine kleinen Kinder, keine Katzen, keine unkastrierten Rüden.

                     Wir haben ihn übernommen, als er 5 war. Damals hatte er die Weltherrschaft an sich gerissen und wir haben konsequent und laaaange gearbeitet, um aus ihm wieder einen Hund zu machen.

Probleme, an denen noch gearbeitet werden muss, sind: in übermäßigen Stresssitustionen (TA), oder wenn man ihm weh tun, kann beim Bürsten sein, beim Zecken entfernen usw. beißt er ohne lange zu warnen. Und leider schnappt er nicht nur…
Futter und Spielzeug teilt er auch nicht. Hochgehoben werden mag er auch nicht. Er springt aber gerne selbst auf den Schoß.

Er ist wachsam und bellfreudig, was ja den Tibet Spaniel auszeichnet.

Linus ist ein lustiger, schlauer und sportlicher Hund. Am wohlsten fühlt er sich unter anderen Hunden. Er spielt gerne, geht auch schwimmen, lässt sich in der Regel abrufen. Außer dem Kommando Sitz verweigert er jeglichen Gehorsam jedoch kann man gut mit ihm reden… das ist kein Witz, er versteht wirklich viel.  Ein Platz als Zweithund wäre für ihn ideal.

Seine Geschichte wurde mir so erzählt:
Vermutlich ist er aus dem Ausland aus einer Massenzucht her gekommen.
Als Junghund wurde er ins Tierheim gebracht, weil die Leute nicht mit ihm zurecht kamen.
Eine alte Dame hat ihn dann zu sich geholt und er hat dort das Kommando übernommen. Er hat bestimmt wer die Wohnung betritt, wer die Dame anfasst, welches Fernsehprogramm lief. Durch Bellen und Beißen war er der Schrecken aller Besucher, Nachbarn, Spaziergänger… Hundekumpels hatte er auch keine, weil er bei jedem sichtbar werdenden Artgenossen mit Bellen reagierte, so dass jeder Kontakt im Keim erstickt wurde.

Natürlich keimen immer wieder einige der alten Marotten auf, jedoch ist Linus mit der nötigen Portion Hundeverstand und einer führenden Hand ein fröhlicher Begleiter.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung
Nadine Buschmann 0163/2010255, auch per WhatsApp, E-Mail-Adresse nabuschmann@gmail.com

Zurück