Tierheim "Renate Lang" in Horb/Neckar

Tierheim Horb

Tierhimmel


Wir möchten hier gerne an einige besondere ehemalige Bewohner erinnern.

Ananghal

Genau dort, wo der Himmel am schönsten ist, gibt es einen Ort, an dem auch der Anfang des Regenbogens zu finden ist – Ananghal.

Wenn die Zeit eines Tieres hier auf der Erde zu Ende ist, dann wandert es nach Ananghal. All die Tiere, die krank und alt waren, erhalten dort ihre Kraft und Gesundheit zurück. Alle, die verletzt oder verkrüppelt waren, werden wieder ganz sein in Ananghal. An diesem Ort dürfen die Tiere so lange bleiben, bis sich ihr Mensch von ihnen verabschiedet hat.

Wenn sie so weit sind, begeben sie sich von Ananghal aus auf ihre letzte Reise ins Licht. Ihr Weg führt sie über eine Lichterbrücke, hinein in das Land des hellen Lichtes und der unendlichen Liebe………dort, wo wir alle zu Hause sind.

Avana Eder


Gresi

Du bist nicht tot,
du wechselst nur die Räume,
du lebst in uns und wanderst
durch unsere Träume.

 

                                                         Gresi

                                                     1998 – 2017


Als Gassigeher haben wir dich kennengelernt und du bist frei zur Vermittlung gestanden,
die ständige Angst du könntest beim nächsten Tierheimbesuch
nicht mehr da sein war stets schmerzlich vorhanden.


Die Wochenenden waren nur für dich reserviert & verplant,
dass wir noch die Chance bekommen haben dich zu holen hat keiner jemals geahnt.

 

Quälerei und langes Tierheimleben haben dir kein
freundliches Gemüt gegeben.

 

Andere Hunde hast du ewig nicht leiden können,
nicht mal ihr „Dasein“ wolltest du ihnen gönnen.

 

Eines Tages durftest du ein Wochenende zu uns kommen
du warst plötzlich ein anderer Hund,
wir hatten Glück und konnten dich für immer holen,
deine Seele wurde wieder gesund.

Du hast nicht nur die Sonne gesehen in deinem Leben
und wir haben uns bemüht dir noch ein paar schöne Jahre zu geben.

Zur Regenbogenbrücke begleiten wir dich, hinüber musst du alleine gehen,
auf der anderen Seite wirst du das Paradies und alte Bekannte wiedersehen.

Dein Augenlicht wird wieder funktionieren
und dein kleines krankes Herz wird wieder fit
und fröhlich beginnen zu agieren.

 

Du hast unser Leben verändert, warst ein wahrer Freund, Wegbegleiter und Familienmitglied.
Wir sind dankbar für die gemeinsame Zeit mit dir und werden dich für immer in unseren Herzen tragen.


Dein Rudel Simon, Kristin, Teo, Mira und Vincent der dir 2016 vorausgegangen ist.


Ein besonderer Dank geht an das Tierheim Horb-Talheim.
Ihr habt es möglich gemacht dass der kleine „anfangs schwierige “ Gresi zu uns nach Hause kommen durfte.
Egal wo er sonst hingekommen wäre-man hätte ihn zurückgebracht weil man mit seinen Eigenarten nicht klar gekommen wäre. 🙂
Wir durften ihn lange zuvor kennenlernen und konnten genau einschätzen
wie das “ Kerlchen “ tickt. Und er wurde Jahr für Jahr wundervoller und liebenswürdiger. Als “ alter, stolzer und geliebter Mann “ verließ er diese Welt , dies kann nicht jeder von sich behaupten.

 

Wenn einer ein Zuhause verdient hat, dann du, alter Freund. R.I.P.

 

Holt euch ein Tier aus dem Tierschutz, ihr werdet es nicht bereuen.


Amy: ca. 2003 – 17.06.2017

„Hunde, die von uns gehen und die wir lieben, verschwinden nicht. Sie sind immer an unserer Seite. Jeden Tag, ungesehen, ungehört und dennoch ganz nah bei uns. Für immer geliebt, für immer vermisst bleiben sie in unseren Herzen.“

Liebe Amy, knapp 10 Jahre kannten wir uns. Als du letztes Jahr in unser Zimmer zogst, hast du mir nach und nach Vertrauen geschenkt. Danke dafür – du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben.💖


Vicky

Halo Team aus dem Tierheim „Renate Lang“!

Am 27.05.2017 wurde unsere geliebte Hündin Vicky (Vicuna) eingeschläfert.

Sie hatte schon einige Krebsgeschwüre, doch dieses konnte man nicht mehr operieren.

Zuletzt konnte sie kaum noch atmen, traute sich nicht mehr hinzuliegen oder zu sitzen, weil das Geschwür auf die Lunge drückte.

Wir haben mit ihr ein geliebtes Familienmitglied verloren und wir vermissen sie sehr.

Vielen Dank!

 


Kimba

14.01.2002 – 05.02.2017

Nun bist Du die Sonne, die für uns scheint,
und Du bist der Regen, der mit uns weint.
Du bist der Donner, der mit uns grollt,
und bitte, sei auch der Blitz, den niemand wollt‘.

Du bist der Eiskristall, der warnt und blinkt,
und auch die weiße Wolke, die von oben winkt.
Du bist der lachende Stern, der über uns wacht,
sowie der zwitschernde Vogel, der uns Hoffnung macht.

Noch stehen wir ganz traurig da.
Doch wissen wir, Du bist nicht fort – Du bleibst ganz nah,
in einer besseren Welt am Ende des bunt schillernden Regenbogens.

Als wir Dich das erste Mal sahen, wußten wir nicht, ob es mit uns funktioniert. Doch mit jedem Tag, wo Du bei uns warst, wurdest Du der beste, tollste und liebste Hund für uns, der treueste Freund, den man sich vorstellen kann. Dass Du jetzt nicht mehr da bist, ist kaum zu glauben. Es ging alles so schnell. Du hast noch gekämpft, doch es war zu spät und Du mußtest von uns gehen.

Wir hatten Dich sehr lieb gehabt und Du wirst immer einen Platz in unseren Herzen haben.

 

Für die Welt warst Du nur ein Hund,

für uns aber warst Du die Welt!!!

 

In Liebe

Patrick und Mary mit Rico

 


Spike und Rio

Spike
6.6.2003 – 1.12.2016

Rio
Juni 2005 – 10.12.2016

Das Wichtigste im Leben kann man nicht suchen, man muss es finden.
Im Grunde findet es uns.

Dass ich Euch beide im Tierheim Horb gefunden habe, war das Beste, was mir passieren konnte. Um so schlimmer war es, dass Ihr  mich im Dezember 2016 gleich beide verlassen musstet.

Ich habe so viel von Euch gelernt, wir haben wunderschöne Jahre gemeinsam erlebt und ich vermisse Euch so sehr.
Wo immer Ihr jetzt auch seid – Ihr werdet geliebt und bleibt unvergessen.

Und danke für alles!

In Liebe
Heidi


Brisco

Geb.: Juni 2001 – Gest.: 29.08.2016

Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet Himmel und Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie “Brücke des Regenbogens”.
Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land
mit Wiesen, Hügeln und saftigem, grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem schönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm – es ist schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eins, was sie vermissen:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht:
die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die grüne Wiese.
Die Pfoten tragen es schneller und immer schneller. Es hat Dich gesehen!!!
Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst ,
und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres,
das solange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus Deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
um nie wieder getrennt zu sein.

In Liebe dein Herrchen und Frauchen mit Töchterchen

 


Henriette

ca. 1998 – 25. Juni 2016

Mach es gut liebe Maus, Du wirst uns fehlen…..

 


Leka

ca. 2004 – 24. Mai 2016

Du warst eine wundervolle liebe und geduldige Hündin und hättest noch ein paar Jahr auf dieser Erde verdient, grad jetzt, wo Du in eine Familie eingezogen bist, die Dich wirklich geliebt und umsorgt hat, wahrscheinlich zum ersten Mal in Deinem Leben hast Du erfahren, wie es ist, wirklich geliebt zu werden.

Leider warst Du schon zu krank, um dies noch länger genießen zu können. Wir sagen lieben Dank an Patrick und Mary, die Dich für immer in ihr Herz geschlossen haben.


Qimba

23. Mai 2010 – 21. Mai 2016

Unsere Qimba ist ihrem Krebsleiden leider erlegen :-((

Qimba ist am 23.05.2010 geboren. Qimba stammt aus einer Familie, die einen schweren Schicksalsschlag erlebte und Qimba nicht mehr behalten konnte. Unsere Qimba hat leider einen bösartigen Krebs und wurde nun schon zweimal operiert. Über ihre Lebenserwartung kann man keine Auskunft geben. Trotz allem ist sie eine liebe, aufmerksame und anhängliche Hündin – noch voller Lebensfreude. Sie versteht sich bestens mit ihren Artgenossen und auch mit Kindern.

Qimba einen Herzfehler und muss regelmäßig ihre Herztabletten nehmen.

Aktuell am 20.12.2015: Qimba durfte noch vor Weihnachten auf eine Pflegestelle umziehen. Dort fühlt sie sich sehr wohl und wird rundum gut und liebevoll betreut. Da Qimba sich dort sehr geborgen und wohl fühlt, hoffen wir, dass sie noch viele Monate das Leben genießen darf.


Doggy

ca. 2002 – 07.04.2016

Mach es gut liebe Doggy, dort wo Du jetzt bist, gibt es keine Schmerzen und keine Angst mehr.

Deine Amy und wir werden Dich sehr vermissen, auch wenn wir wissen, dass es Dir jetzt sehr gut geht.

Grüß unseren Coffee von uns.

 


Lady

April 2000 – 22. Februar 2016


Timoty

ca. 2002 – 24.01.2016

Mach es gut kleiner Sonnenschein, wir werden Dich nie vergessen, Du hast einen festen Platz in unseren Herzen!

 

Still, seid leise,
es ist ein Engel auf der Reise.
Er wollte nur kurz bei Euch sein,
warum er ging, weiß Gott allein,
vergesst ihn nicht, er war so klein.

Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück,
in meinem Herz ein großes Stück.
Er wird jetzt immer bei Euch sein,
vergesst ihn nicht, er war so klein.

Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt, es war sein Flügelschlag.
Und wenn Ihr fragt, wo mag er sein?
Ein Engel, der ist nie allein!

Er kann jetzt alle Farben sehn,
auf Pfoten durch die Wolken gehn.
Und wenn Ihr ihn auch so vermisst
und weint, weil er nicht bei Euch ist,
dann denkt, im Himmel,
wo's ihn jetzt gibt, erzählt er stolz:

"Ich werd geliebt"

(Verfasser unbekannt)

 

 

 


Coffee

2004 – 02.10.2015

Als Gott sah,
dass der Weg zu weit,
der Hügel zu steil und
das Atmen zu schwer wurde,
nahm er Dich in den Arm und sagte:
„Komm Heim“.

Das Leben hört nicht auf,
es fliegt nur davon in eine andere Welt!

 

Danke für die schöne Zeit
Elke

 

 


Farfalla

 

ca. 2000 – 27.08.2015

Machs gut kleine Maus, wir werden Dich in guter Erinnerung behalten.


Lucky

2001 – 10.07.2015


Schnurri

ca. 2001 – 27.05.2015

Lieber Schnurri!

Du warst vom 24. Juli 2014 bis zum 27. Mai 2015 Gast bei uns zuhause und manchmal der Mittelpunkt bei uns. Wir danken Dir für die schönen Stunden und Erlebnisse, die Du uns bereitet hast! Du fehlst uns und wir werden Dich immer in bester Erinnerung behalten, denn Du warst ein besonderer Kater! Leider musstest Du unter einer schweren Krankheit sehr leiden und es blieb uns nichts anderes übrig, als Dich von den Schmerzen zu erlösen. Wir haben mit Dir gelitten und es war eine sehr schwere Entscheidung für uns!

Du warst in dieser kurzen Zeit eine Bereicherung für uns, vor allem für unsere Mutter! Du warst der ideale Seelentröster für sie in der schweren Zeit nach dem Tod unseres Vaters im Frühjahr 2014. Du hast mit unserer Mutter geschmust und gekuschelt und mit Deinem beruhigenden Schnurren hast Du ihr sehr viel Freude bereitet. Es war ein sehr schöner Anblick, Euch beide schlafend nebeneinander auf dem Sofa zu sehen! Ihr habt Euch blind verstanden.

Dankeschön, dass es Dich gab! Wir haben von Dir ein Foto als Poster im Wohnzimmer zur Erinnerung und dazu Dein Halsband aufgehängt! In unseren Herzen bleibst Du lebendig!

Vielen Dank an alle Mitarbeiter!


Cajus

2005 – 11. Mai 2015

Cajus

Seelenhunde – manche sind unvergessen… weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben. Man spürt es – in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt – jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege. Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen. Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken, ohne sie zu vermissen.
(Autor unbekannt)

Cajus – du warst ein Seelenhund

Danke an die Familie, die dir noch eine schöne Zeit ermöglichte, bei der du endlich Liebe und Geborgenheit erfahren durftest.


Pascha

2006 – 11. Mai 2015

Als ich im Juni 2014 ins Tierheim kam, da wollte ich mein Patenkind Mandy besuchen und mich ein bißchen im Tierheim umschauen.

Bei meinem Rundgang haben mich plötzlich zwei wundervolle Augen angesehen und da war es um mich geschehen. Wir beide haben uns dann auf deine Couch gesetzt und ausgiebig miteinander geschmust. Es war Liebe auf den ersten Blick und da habe ich beschlossen, deine Patin zu werden.

Bei meinem letzten Besuch haben wir zwei stundenlang auf der Couch gesessen, als wenn wir beide geahnt hätten, dass es ein letztesmal sein wird.

Jetzt hat der liebe Gott dich gerufen und du bist seinem Ruf gefolgt. Möge der liebe Gott dich allzeit da oben beschützen.

Ich werde dich nie vergessen und du wirst auf ewig in meinem Herzen einen Platz haben.

Ruhe in Frieden.

In Liebe
deine Patin Christel


Fillip

1997 – 29.04.2015
„Unser großer Kämpfer“

Plötzlich stand eine „betagte“ Fellnase vor uns, wir haben uns sofort in dich verliebt.

Ab dem Moment an wurden wir „beste“ Freunde, du hattest uns viel zu erzählen, denn dein Leben war voller Geschichten und Erfahrungen.

Du hattest auch eine Heimat, aber da wollte man dich nicht mehr haben als man merkte, dass du älter wirst.

Deine neue Heimat gab dir Obhut, aber es war nicht mehr dasselbe.

Du hast dich gewundert als wir kamen und uns nur für dich interessiert haben, denn da waren noch viele andere, die nur kurz da waren und sofort wieder gegangen sind.

Du wurdest immer öfter ausgeführt, man kümmerte sich um dein Fell, deine Gesundheit und man streichelte dich so oft man konnte.

Du konntest dein Glück nicht fassen als du eines Tages mit nach Hause gehen konntest. Es schlich sich endlich wieder „Heimatgefühl“ in dein Herz.

Mehr und mehr durftest du deine Rentnertage genießen, hast alles gegeben es deinen Menschen Recht zu machen.

Warst ein wundervoller Hund, der keiner Menschenseele was zuleide getan hätte, hast die Zeit genossen und bist immer mehr zur Ruhe gekommen.

Wir haben alles möglich gemacht dir noch ein schönes Leben zu schenken, voller Liebe, Treue und Freude…….denn genau Du warst unsere Vorbestimmung.

Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände,
und Erinnerungen Stufen wären,
dann würden wir hinauf steigen und dich zurückholen….

Du wirst immer etwas ganz besonderes für uns bleiben…..

Moni + Michael


Berta

2001 – 02.03.2015

Liebe Berta,

wie sagte Steffen am Telefon zu mir? „ …das Unaufhaltsame ist nun unaufhaltsam geworden…!“

…dann bin ich ein letztes Mal zu dir gefahren…und wir mussten dich gehenlassen…!

SO GERNE WÜSSTE ICH, ….

… wo du nun bist?

… ob es dir nun gut geht?

… ob es dir geholfen hat, dass wir in der letzten Stunde um dich versammelt waren?

… ob du gemerkt hast, wie viele sich liebevoll von dir verabschiedet haben?

… ob du sehen kannst ,wie viele Tränen wegen dir fließen?

… ob du fühlen kannst, wie sehr traurig wir sind?

… ob du es uns verziehen hast, dass wir dich auch mal haben „versetzen müssen“?

… ob du nun frei bist und gehen kannst wohin du willst?

… ob du nun ohne Leine flitzen und eigene Wege gehen kannst?

… ob du nun endlich die Mäuse fängst, nach denen du immer gebuddelt hast?

… ob du nun nicht doch vielleicht Freundschaft mit den Rehen schließen wirst?

… an welchem Lieblingsplatz du dich nun ausruhst?

… wen du nun soooo charmant um Leckereien anbettelst?

… ob du immer noch vor uns herläufst, wenn wir nun die Runden ohne dich drehen?

… ob ich dich eines Tages wiedersehen werde?

ABER WAS ICH SICHER WEISS IST, DASS

… du wirklich Seele hattest!

… du für immer in unseren Herzen bleibst!

… du uns so viel Freude bereitet hast!

… du eine ganz Liebe warst!

… wir dich hier sehr vermissen!

… du dort im Tierheim ein gutes „Zuhause“ hattest!

… man sich dort sehr gut und liebevoll um dich gekümmert hat!

… wir immer sehr erstaunt waren wie viele – für uns fremde Menschen- dich gekannt haben!

… sich niemand so sehr auf uns freuen konnte wie du!

… du für mich persönlich etwas ganz Besonderes warst!

… ich dich fest in mein Herz geschlossen habe, so wie du warst!

… du mich eines Besseren belehrt hast!

… ich gelernt habe, Vorurteile zu überwinden!

… es so schön war, von dir gemocht zu werden!

… wir beide uns ziemlich ähnlich waren!

… ich wünschte, wir beide hätten noch einen weiteren Winter zusammen erleben dürfen!

… ich dankbar bin, dass mein Weg mich zu dir geführt hat!

… du immer „meine Berta“ bleiben wirst!

… dein Hundeleben nicht perfekt war…

… aber du nun alle Freiheit und nur das Beste verdient hast!!!

Liebe Berta,

für deine letzte Reise wünschen wir dir von Herzen alles alles Liebe!
Finde dein Zuhause in Freiheit!

Die, die dich gekannt haben, werden dich nie vergessen!!!